Mittwoch, 28. Juni 2017

NOTRUF FEUERWEHR: 112  |  NOTRUF POLIZEI: 110 |GIFTNOTRUF: (089) 19240 

Daraufhin wurden die Feuerwehren Garching, Hochbrück, Oberschleißheim und Badersfeld, die BF München, der ABC‐Zug des Landkreises München, die Kreisbrandinspektion München sowie der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten den eingeklemmten Fahrer schnell aus dem abgerissenen und umgestürzten Fahrerhaus retten und dem Notarzt übergeben. Aus Sicherheitsgründen musste während der Rettungsarbeiten und der gleichzeitigen Untersuchung des Tankaufliegers die Autobahn A9 komplett gesperrt werden.

Bezüglich des Gefahrguts konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Der Tankauflieger war leer. Umgehend wurde die A9 wieder auf zwei Fahrspuren für den fließenden Verkehr freigegeben. [...]

Die Einsatzleitung lag bei Kreisbrandinspektor Erwin Ettl."

(Quelle Pressemeldung: Gehard Bauer, Kreisbrandmeister, Kreisbrandinspektion München)

Die Feuerwehr Garching:


Die Feuerwehr Garching wurde mit Rüstzug alermiert und war für 4 Stunden und 38 Minuten unter der Leitung von Kommandant Christian Schweiger im Einsatz. Im Rahmen der Bergung trennte die Feuerwehr Garching das Führerhaus vom Fahrgestell mittels hydraulischem Gerät und stellte den Brandschutz sicher.

Sollte sich auf einer Autobahn oder einer mehrspurigen Schnellstraße ein Stau entstehen: Rettungsgasse bilden!!!Denn es geht auch um Ihre Sicherheit.


 

LKWLKWLKWLKW

LKWLKWLKWLKW

FFG Logo Handy