Mittwoch, 28. Juni 2017

NOTRUF FEUERWEHR: 112  |  NOTRUF POLIZEI: 110 |GIFTNOTRUF: (089) 19240 

Die Feuerwehr Garching sperrte in Zusammenarbeit mit der Polizei den gesamten Kreuzungsbereich weiträumig ab und stellte mit der Werksfeuerwehr der TU München den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. Des Weiteren wurde mit Hilfe eines Krans der Berufsfeuerwehr München die Fahrgastzelle durch den Rüstwagen der Feuerwehr Garching auseinander gezogen, sodass der Leichnam geborgen werden konnte.

Nachdem das Unfallkommando die Einsatzstelle vermessen hatte und auch ein weiterer Gutachter seine Arbeit beendet hatte, konnten beide LKW von einer Spezialfirma abgeschleppt werden und die Straße von der FF Garching gereinigt werden.

Die Feuerwehr Garching war unter der Leitung von OBM Christian Schweiger für über vier Stunden im Einsatz. Außerdem waren die Werksfeuerwehr der TU München, die Berufsfeuerwehr München, die Polizei, das Unfallkommando, der Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber, ein Polizeihubschrauber, Spezialfirmen zum Reinigen der Straßen, sowie zum Abtransport der beiden LKW und die First-Responder Einheit der Feuerwehr Garching im Einsatz.

Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf.


VUVUVU

 

 

 

 

 

 

 VUVUVU

FFG Logo Handy